Lebensqualität durch innere Ordnung

Ein ungestörter Fluss in dem Feinstoffkörper des Menschen ermöglicht ein Leben mit ausreichender Lebensenergie, erfüllter Ruhe, innerer Lebendigkeit und Lebensfreude. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass der Feinstoffkörper statt in ruhigem Fluss oft als verwirbelt, blockiert und verhärtet erlebt wird.
Er ist in Unordnung gekommen.
So erleben wir uns dann auch: blockiert, erschöpft, gestresst.

 

Im Menschen gibt es eine innere Ordnung, die uns im Gleichgewicht hält. In dieser feinstofflichen Ebene findet sich die Lebensenergie, die uns von innen heraus jung hält, die Freude, Zuversicht und Schwung gibt.

Einschneidende Lebensereignisse wie eine Schocksituation durch Unfall, Gewalt, Tod eines nahen Menschen oder Trennung, oder auch langanhaltende Stresssituationen, Krankheiten und Operationen können innere Unordnung in einem Menschen verursachen.

Auch eine belastende Lebensweise (z.B. Alkoholmissbrauch, Drogenkonsum) oder das Verhalten im Täglichen (z.B. Unwahrhaftigkeit) können diese innere Unordnung hervorrufen:

  • Feinstofflich fremde Bereiche können sich im eigenen Feinstoffkörper festhängen (siehe Abbildung). Diese werden als belastend erlebt und sind meist auch Ursache von unangenehmen Emotionen, Müdigkeit, Erschöpfung, innerer Unruhe, Ängsten oder Zeitdruck.
  • In bestimmten Situationen können sich auch Bereiche vom Feinstoffkörper ablösen. Dieser Vorgang drückt sich häufig durch heftige Emotionen aus, wie z.B. Angst, Wut, Trauer oder auch Euphorie.

 

Auswirkungen Innerer Unordnung

Die innere Unordnung kann verschiedenste Probleme und Beschwerden beim Menschen auslösen. Bei dem einen Schlafprobleme, bei dem anderen Ängste oder Erschöpfung usw.  Vieles kann sich im Rücken festhängen und Rückenprobleme auslösen.

Bei kleineren Störungen regeneriert sich diese Ordnung oft von selbst. Dafür sorgt das innere Ordnungsprinzip.

Bei größeren Beeinträchtigungen z.B. durch Stress, Schocksituationen oder längere Krankheit, kann dieses innere Ordnungsprinzip das gestörte Gleichgewicht nicht wieder aus eigener Kraft herstellen. Dann zieht sich die Lebensenergie zurück und eine Unterstützung von außen ist unumgänglich, sofern man dies korrigiert haben möchte. So zeigt es die Erfahrung aus der Praxis.

Die Zustände in den Feinstoffkörpern haben einen maßgebenden Einfluss auf unser Wohlbefinden. Innere Unordnung schränkt die Lebensqualität ein.

Wenn die Feinstoffkörper in einem geordneten Zustand sind, sind Inspiration, Tatkraft, Zuversicht und auch Liebe auf natürliche Weise gegeben.
Wenn es einem gelingt, die innere Ordnung zu erhalten, kann man mehr in Übereinstimmung mit sich selbst leben.

 

 Bildhafte Darstellung

„Durch die Erfahrungswissenschaft über das Feinstoffliche des Menschen sind wir einen Schritt weitergekommen, das Menschsein besser zu verstehen.“

Ronald Göthert